GIGATRONIK spendet beim Unicef Firmenlauf

Beim Ingolstädter Firmenlauf sponserte GIGATRONIK drei Studenten der HS Ingolstadt, die pro gelaufener Runde eine Spende an Unicef erhielten.


Insgesamt mehr als 870 Läufer sammelten am 14. Mai Spenden für ein Unicef-Projekt in Burkina Faso, indem sie für jede gelaufene Runde um den Audi Sportpark einen festen Betrag von ihren Sponsoren erhielten. Anderthalb Stunden hatten die Läufer dabei Zeit, um so viele Runden auf der 750-m-Strecke zu laufen wie möglich. GIGATRONIK spendete für drei Studenten der Hochschule Ingolstadt 6 Euro pro gelaufener Runde. Nach den anderthalb Stunden hatte jeder von ihnen 15 Runden geschafft, so dass ein Betrag von 270 Euro an Unicef als Spende übergeben werden konnte.

Die Aktion ist Teil eines Ingolstädter Spendenprogramms. Für ein Jahr sammelt Ingolstadt als Unicef Partnerstadt Spenden für den Bau von zwei Schulen und Kindergärten in Legmoin in Burkina Faso. Außerdem werden mit dem Erlös Minenkinder unterstützt. Durch den Firmenlauf kamen zur bisherigen Spendensumme von 361.735 Euro auf einen Schlag noch einmal 43.510 Euro hinzu. Neben dem Firmenlauf ermöglichten zahlreiche weitere Spendenaktionen im Ingolstädter Kinderjahr die stattliche Gesamtsumme. Bereits 2012 fand in diesem Rahmen ein Unicef Hochschullauf statt, bei dem sich GIGATRONIK ebenfalls beteiligt hatte.

Florian Rubländer
Corporate Communications

communications-germany@no-spam-pleaseakka.eu