HMI-System und Türsteuerung für Showcar

  • Vernetzung
  • Mobilität
  • Smart Vehicle

Das Comeback einer Traditionsmarke: Entwicklung des HMI-Systems und der Türsteuerung für die Weltpremiere auf der IAA 2017

Borgward

Die Traditionsmarke Borgward erweckt auf der IAA 2017 ihre Mittelklasse-Limousine Isabella zu neuem Leben – und verpasst ihr ein zukunftsweisendes Design. AKKA entwickelte in enger Zusammenarbeit mit Borgward ein HMI-System sowie eine innovative Türsteuerung.

Zukunftsweisendes HMI-System

Im Interieur glänzt die Isabella Concept mit einem innovativen Touch-Bediensystem, das dem Fahrer über aufwändige Animationen und Grafiken zahlreiche Interaktionsmöglickeiten bietet. Ein dreidimensionales Hologramm in der spitz zulaufenden Mittelkonsole sorgt für einen besonderen Wow-Effekt. AKKA-Ingenieure haben das charakterstarke HMI-System in enger Zusammenarbeit mit dem Borgward-Designteam konzeptioniert, umgesetzt und passgenau für die Weltpremiere auf der IAA 2017 implementiert. Für die IAA-Präsentation haben die AKKA-Mitarbeiter darüber hinaus sichergestellt, dass alle Grafiken und Animationen des HMI-Systems synchron anlaufen. Dadurch wirkt das HMI-System bereits auf den ersten Blick wie aus einem Guss - und hinterlässt bei Publikum und Fachpresse einen bleibenden Eindruck.

Innovative Türsteuerung

Ein weiteres Highlight der Isabella Concept sind ihre innovativen Schiebetüren, die sich in gegenläufiger Richtung parallel zum Fahrzeug öffnen. Auf eine B-Säule hat das Borgward-Designteam in der Studie komplett verzichtet. Dank der Türsteuerung von AKKA verläuft das Öffnen der innovativen Portaltüren bei der IAA-Weltpremiere 2017 wie von Geisterhand, sobald der Fahrer mit der Fingerkuppe über die geschwungene Aluminiumleiste im Türbereich fährt. Um diesen Coup zu ermöglichen, haben die AKKA-Ingenieure zahlreiche technische Herausforderungen in exakter Detailarbeit gemeistert. Alles passiert in wenigen Sekunden: In einem ersten Schritt werden die Vorder- und Hintertüren der Isabella Concept über massive Arme angelenkt, die im Fahrzeugboden verborgen sind. Mithilfe dieser Arme werden die Portaltüren anschließend um wenige Zentimeter ausgefahren und in gegenläufiger Richtung nach vorne und hinten geschoben. Und auf einmal ist der Blick frei für das revolutionäre Interieur- und Bedienkonzept. Das Blitzlichtgewitter setzt ein. Die Isabella-Show kann losgehen.


Projektinhalte

  • Hardwareauswahl, Ansteuerung der Displays und des Hologramms
  • Touchbedienung über die Displays in der Mittelkonsole
  • Programmierung und Synchronisierung der Grafiken, Animationen und Videos
  • Programmierung und Inbetriebnahme der Türsteuerung

Projektschritte


Konzeption eines HMI-Systems mit Auswahl der geeigneten Hardware

Umsetzung des Konzepts und Inbetriebnahme im Fahrzeug in einem interdisziplinären Projektteam

Messeaufbau und Support bei der IAA 2017

Themen

  • Big Data
  • Energie
  • Industrie 4.0
  • Mobilität
  • Neue Geschäftsmodelle
  • Smart City
  • Smart Experience
  • Smart Vehicle
  • Vernetzung

Direkter Kontakt zu unseren Vertriebsexperten


Branchen

Mit ausgereiften Standards und Prozessen aus der Automobilindustrie und Know-how-Transfer über Branchengrenzen hinweg stärken wir die Innovationskraft der Industriebranchen.

Mehr ...