Automotive, Aerospace, Digital und Consulting – AKKA-Gruppe mit neuem Markenauftritt

Sindelfingen, 22. März 2018 – Künstliche Intelligenz, Big-Data und Virtuelle Realität sind Technologien, die den Wandel ganzer Industrien stark beschleunigen. Der Markt für Ingenieurdienstleistungen, Forschung und Entwicklung stellt sich bis 2022 auf eine Verzweifachung ein. Mit dieser Dynamik und dem Ausblick auf Wachstum stellt sich die AKKA-Gruppe neu auf und steckt sich bis dahin ambitionierte Ziele: Verdopplung des Umsatzes auf 2,5 Milliarden Euro.


Eine neue, einheitliche Marke für die AKKA-Gruppe (Quelle: AKKA)

In seinen weltweiten Entwicklungs- und Technologieprojekten erzielt das französische Unternehmen mit 15.515 Mitarbeitern heute einen Umsatz von 1.334,4 Millionen Euro. In seinem Strategieplan CLEAR 2022 formuliert AKKA maßgebliche Stellhebel zur Wachstumsbeschleunigung und zur internationalen Entwicklung. Die dabei wohl auffälligste Veränderung in Deutschland ist der neue Markenauftritt unter dem Namen AKKA für die Firmen Erlkönig, Gigatronik und MBtech – die Unternehmen treten künftig unter einem einheitlichen Logo auf.

Mit seiner Business Unit Germany richtet sich der Dienstleister speziell auf dem deutschen Markt nach den Schwerpunkten Automotive, Aerospace, Consulting und Digital aus und führt dazu unternehmensübergreifend sowie kundenorientiert seine Kompetenzen und Ressourcen zusammen. Mit diesem Schritt verfolgt die Unternehmensgruppe die klare Absicht, die Marktführerschaft im europäischen Mobilitätssektor zu besetzen.

Auf www.one-akka.de hat die AKKA-Gruppe weitere Informationen über den neuen Unternehmensauftritt zusammengestellt.

Florian Rubländer
Corporate Communications

communications-germany@no-spam-pleaseakka.eu


Pressemappe und Presseverteiler

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, sich in unseren Presseverteiler einzutragen und unsere Pressemappe anzufordern. 

Zum Formular ...